Frankfurt, 14.09.2015, von ML

Einsatz in Notunterkünften in Wiesbaden und Frankfurt

Eine arbeitsintensive Woche liegt hinter uns: Gemeinsam mit anderen Ortsverbänden stemmten wir einen 24/7 Betrieb zweier Notunterkünfte in Frankfurt. Parallel dazu Installierten wir in den vier Wiesbadener Unterkünften die Notbeleuchtung.

Ausladen von Doppelstock-Betten zusammen mit der Frankfurter Feuerwehr und dem städtischen Katastrophenschutz

In Erwartung einer großen Anzahl an ankommenden Flüchtlingen wurden in Frankfurt mehrere Turnhallen zu Notunterkünften umfunktioniert. Das THW übernahm hierbei unter anderem Aufbau der Unterkünfte, Erfassung der ankommenden Personen, Versorgung und Verpflegung mit Essen und Hygieneartikeln - nicht zuletzt aber auch in der Betreuung.

Haupteinsatzort des THW Wiesbaden war die Tennishalle in Frankfurt-Kalbach. In der Halle wurden zunächst Feldbetten aufgebaut, um bis zu 300 Flüchtlinge aufzunehmen. Neben Aufbau der Feldbetten und Sichtschutzzäunen war vor allem der Empfang der Flüchtlinge unsere Aufgabe. Nach einer einfachen Registrierung erhielten sie ein Willkommenspaket aus persönlichen Hygieneartikeln, Decken und gegebenenfalls Babynahrung. Zusammen mit den Johannitern stemmten wir vom 14. bis zum 21. September einen 24/7-Betrieb. Das THW war mit 152 Schichten vor Ort - jede dritte davon wurde von Wiesbadener Helfer geleistet. Außerdem unterstützten wir andere Ortsverbände bei dem Betrieb der Unterkunft in der Wächtersbacher Straße.

Dabei waren wir nicht nur für die Infrastruktur vor Ort verantwortlich, sondern wurden mit der Zeit auch Ansprechpartner für alltägliche Angelegenheiten. So wurde eine beaufsichtigte Spielecke eingerichtet, Waschmaschinen installiert und bei der Registrierung von SIM-Karten unterstützt.

Insgesamt arbeiteten wir dabei Hand in Hand mit den THW-Ortsverbänden THW Geisenheim, THW OV Idstein, THW OV Bad Homburg, THW OV Frankfurt, THW OV Offenbach, THW Seligenstadt, THW OV Neu-Isenburg, THW Friedberg und THW OV Hofheim - neben zahlreichen, engagierten Helfern anderer Organisationen.

Beleuchtungseinsätze an Wiesbadener Unterkünften

Parallel zu dem Rund-um-die-Uhr-Betrieb in Frankfurt wurden wir in Wiesbaden angefordert, um an den zeitweiligen Notunterkünften in den Sporthallen eine Notfallbeleuchtung zu installieren und gewährleisten. Dazu wurden zusammen mit dem OV Idstein Scheinwerfer, PowerMoons und Aggregate verwendet.

Weiterlesen


  • Ausladen von Doppelstock-Betten zusammen mit der Frankfurter Feuerwehr und dem städtischen Katastrophenschutz

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: