Fachbegriffe & Erklärungen

Hier findet Ihr kurze Erklärungen zu bestimmten THW-Begriffen, die auf der Webseite Verwendung finden. Die einzelnen Begriffe sind alphabetisch sortiert.

Wer es etwas ausführlicher mag oder noch mehr Begriffe und deren Bedeutung wissen möchte, der sollte vielleicht einen Blick in diese Datei (Adobe Reader) werfen:

Kleines Technik-ABC

Dreibock:
Konstrukt aus 3 Hölzern, die am oberen Ende mittels einer Leine miteinander verbunden werden. An dem Dreibock kann man verschiedene Dinge befestigen, wie zum Beispiel einen Flaschenzug oder eine Umlenkrolle.

GKW (Gerätekraftwagen):
Der GKW ist ein Fahrzeug, in dem hauptsächlich Werkzeuge und Material zum Einsatzort gebracht werden.

LiMa (Lichtmast):
Mast zum Ausleuchten von Einsatzstellen.

MTW (Mannschaftstransportwagen):
Mit dem MTW werden hauptsächlich Helfer zum Einsatzort gebracht.

MzKW (Mehrzweckkraftwagen):
Der MzKW hat eine Ladefläche, auf die verschieden Boxen geladen werden können, je nachdem was gerade gebraucht wird. Damit die Boxen leicht ab- und aufgeladen werden können, verfügt der MzKW über eine Hebebühne.

OB (Ortsbeauftragter):
Der OB ist Leiter des Ortsverbandes.

OV (Ortsverband):
Niederlassung des THWs.

Ponton:
Schwimmplattform. Mehrere Pontons lassen sich zum Beispiel zu einer Fähre verbinden.

Schere:
Werkzeug, um zum Beispiel Verletzte aus Autos zu befreien. Mit der Schere kann man mühelos Metall schneiden. Angetrieben wird das ganze von einem Hydraulikaggregat.

Spreizer:
Der Spreizer gehört zur Schere. Allerdings wird der Spreizer meist dafür benutzt, um (verbogene) Teile auseinander zu drücken. Auch der Spreizer kommt oft bei der Rettung aus Autos zum Einsatz.

Trümmerspinne:
Als Trümmerspinne bezeichnet man einen Haufen aus Schutt (Trümmern), in dem sich Verletzte befinden können.