Lastkraftwagen mit Ladekran, geländegänig (LKWLkr)

Dieses Fahrzeug der Fachgruppe Wassergefahren wurde von der Bundeswehr übernommen. Durch seine Geländegängigkeit und Wattiefe von 1,20 m ist er gut in Hochwassergebieten einsetzbar.

Er kann mit 6 t Material auf der großen Ladefläche beladen werden. Zusätzlich hat er eine gelbe Heckwarnlampe und einen 11 mt Ladekran. Der MAN dient damit beispielsweise dem Transport des JetFloat-Systems oder lässt die Boote der Fachgruppe an Orten ohne Rampe zu Wasser.

Einzelne Verwendungsmöglichkeiten:

1.Transportfahrzeug

  • für Sachgüter zu und von der Einsatzstelle
  • für die Ausstattung der FGr W sowie einsatzbedingter Sonderausstattung
  • für Güter verschiedenster Art bei Evakuierungsmaßnahmen wegen Wassergefahren auch in leicht überflutetem Gelände
  • für Personal der FGr W (1 + 2).

 

2.Zugfahrzeug

  • für die Bootsanhänger der FGr W
  • für Anhänger bis 22 t zGG

 

3.Arbeitsgerät

  • durch den heckseitig angebauten Ladekran mit Seilwinde (2 t Hubkraft) und gegebenenfalls Zusatzgeräte wie Zweischalengreifer, Palettengabel etc.

Bildergalerie

Fahrzeugsymbol

Daten

Bezeichnung:

MAN Lastkraftwagen Ladekran

Hersteller:
MAN
Leistung:320 PS
zul. Gesamtgewicht: -
Besatzung:1/2
Kennzeichen:THW-86371
Funkrufname:Heros Wiesbaden 37/46