25.04.2022

Klopfen, Kratzen, Rufen

Ausbildungsdienst im April

Personen, die nach Gebäudeeinstürzen verschüttet oder eingeschlossen wurden, benötigend dringend Hilfe. Um den Standort der Personen festzulegen und sie schnellstmöglich aus ihrer Lage zu befreien, gibt es die Fachgruppe Ortung.

Am Samstagsdienst (23. April) übte die Fachgruppe O das Erkunden einer Schadensstelle, sowie das Auffinden verschütteter Personen mithilfe des akustischen Ortungsgerätes und der SearchCam. Die Trümmer am Übungsplatz simulierten ein eingestürztes Gebäude, in dem sich vermisste Personen befanden. Kleinste Kratz- und Klopfgeräusche, leises Rufen oder Bewegungen können mit dem akustischen Ortungsgerät wahrgenommen werden. Mithilfe der SearchCam kann dann in die Hohlräume der Trümmer eingesehen werden. So konnten die Helferinnen und Helfer der Ortung die vermissten Personen orten, ihre Position bestimmen und die Bergung zur Rettung alarmieren.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: