07.05.2020, von L. Röh

Schwerer Motorradunfall

Ein 34-jähriger Motorradfahrer verunglückte Mttwochabend schwer und erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Am Mittwoch den 06.05.20 gegen 20:10 stürzte ein 34-jähriger Motorradfahrer schwer. Er fuhr die Mainzer Straße stadtauswärts entlang und verunglückte am Autobahnanfang der A671 kurz vor der Ampelkreuzung. Der Fahrer rutschte mit seiner Maschine die Böschung hinab und blieb liegen. 

Die SEG (schnell-Einsatz- Gruppe) Beleuchtung des THW Wiesbaden wurde gegen 21.30 gerufen. Mithilfe unseres Lichtmastes und eines Powermoons konnte der Unfallort ausgeleuchtet werden. 

Der Schwerverletzte wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen, verstarb dort jedoch aufgrund seiner Verletzungen. 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: