Bergungsgruppe (B)

Die Bergungsgruppe rettet Menschen und Tiere und birgt Sachwerte aus Gefahrenlagen, führt Sicherungsarbeiten an Schadenstellen durch, übernimmt leichte Räumarbeiten und richtet Wege und Übergänge her. Als vielseitigste Gruppe im Technischen Zug sind Personal und Ausstattung auf die Bewältigung eines möglichst breiten Aufgabenspektrums ausgerichtet. Die Bergungsgruppe kommt als Schnell-Einsatz-Gruppe regelmäßig zuerst zum Einsatz.

Die Ausstattung kann weitgehend abgesetzt, getragen und autark eingesetzt werden. Sie umfasst ein umfangreiches Sortiment an Werkzeugen und Geräten zur Rettung und Bergung, zur Bearbeitung von Holz, Metall und Stein, zur Sicherung von Personen und Einsatzstellen, zum Trennen, Heben und Bewegen von Trümmern oder Bauteilen sowie zum Bau von Hilfskonstruktionen und anderem mehr. Teilweise verfügen die Bergungsgruppen 1 mit dem Abstützsystem Holz (ASH) über eine universelle Abstütz- und Sicherungskomponente aus Holzbauteilen. Darüber hinaus ist mit dem Einsatz-Gerüst-System (EGS) ein vielseitiges Hilfsmittel für Rettungs-, Bergungs- und Sicherungsarbeiten vorhanden.

Fahrzeuge

Die Bergungsgruppe verfügt über einen Gerätekraftwagen (GKW), sowie einen Anhänger (Anh 7) mit dem die Teile des EGS zur Einsatzstelle transportiert werden können. Zur Zeit befindet sich dieser Anhänger im Umbau, um ihn für die vielfältigen Teile des EGS zu modifizieren und somit effektiver am Einsatzort arbeiten zu können. Der GKW ist dabei das Herzstück der Bergungsgruppe. Vom einfachen Notstromaggregat bis hin zu Hebekissen und Hydraulikheber ist auf dem Fahrzeug vieles vorhanden. Somit bewährt sich das Fahrzeug für jede Einsatzlage, da sich stets was hilfreiches an Ausrüstung darauf befindet. 

Aufbau der Bergungsgruppe

Funktionsträger

Daniel Becker - Gruppenführer Bergung -
Marko Baliko - Truppführer Bergung -