Gerätekraftwagen (GKW)

Der Gerätekraftwagen (GKW) dient zur Beförderung der Einsatzmannschaft und als Geräteträger der Ausstattung. Ferner ist er selbst Arbeitsgerät durch seine technischen Möglichkeiten (z.B. durch die Seilwinde 5 t bzw. 10 t Zugkraft). Er dient zum Transport der Geräte- und Werkzeugausstattung der Bergungsgruppen sowie von einsatzbedingter Zusatzbeladung bzw. Sonderausstattung. Der GKW wird auch als Arbeitsplatz / Befehlsstelle der Zugführung eingesetzt (bei anderweitiger Nutzung des MTW ZTr). Umgangssprachlich wird der GKW, auch als der Werkzeugkoffer des THW bezeichnet, aufgrund seiner vielfältigen Ausstattung und daraus ergebenem großen Einsatzspektrums des Fahrzeuges.

Der Bergungsgruppe ist außerdem das Einsatz-Gerüst-System zugeordnet, welches auf einem seperaten Anhänger (Ahn 7) gelagert und im Einsatzfalle vom ebenfalls GKW befördert wird.

Einzelne Verwendungsmöglichkeiten:

1. Transportfahrzeug

  • Aufnahme der Bergungsgruppe einschließlich der persönlichen Ausstattung.
  • Transport der Geräte- und Werkzeugausstattung der Bergungsgruppe sowie von einsatzbedingter Zusatzbeladung bzw. Sonderausstattung.
  • Arbeitsplatz / Befehlsstelle der Zugführung (bei anderweitiger Nutzung des MTW)

 

2. Arbeitsgerät

  • durch im Fahrgestell eingebaute, hydraulische Seilwinde mit 5 t bzw. 10 t Zugkraft
  • durch Verwendung als Arbeitsplatz zur Wartung / Instandsetzung der Ausstattung und zur Vorbereitung von Hilfskonstruktionen
  • Sprechfunkstelle mit fest eingebautem Funkgerät (4 m-Band)

 

3. Zugfahrzeug

  • für Anhänger bis ca. 18 t zGG

Bildergalerie

Fahrzeugsymbol

Daten

Bezeichnung:MAN TGM04 18.280 4x4 BB
Hersteller:MAN
Leistung:280 PS
Aufbau:Magirus
Zul. Gesamtgewicht:16 t
Besatzung: 1 / 8
KennzeichenTHW-90170
Funkrufname:Heros Wiesbaden 22 / 51